Lollipop Shop: Dream of the Wind

Ole Lukkoye – Dream of the Wind (LSCD 003), 10 Tracks, 60 min

Diese CD ist ab sofort erhältlich beim Lollipop Shop für 10 incl. Porto und Verpackung!

Neben 5 Studioalben und 2 Live-CDs, ist Dream of the Wind die achte Veröffentlichung der russischen Ole Lukkoye. Die Aufnahmen stammen aus den Jahren 1989-91, also noch aus Sowjetzeiten, und bilden das Missing Link zwischen Rainy Season und Ole Lukkoye's Debut Zapara aus dem Jahre 1993. Rainy Season (russisch: Seson Dashden oder Sezon Dozhdei) waren ein Progressive-Art-Rock Ensemble und Teil des Kreativitätsbooms der alternativen Leningrader Musikszene. Dort waren der Nukleus von Ole Lukkoye, Boris Bardash und Andrey Lavrinenko seit Mitte der 80er Jahre aktiv. 1989 verliessen beide Rainy Season um Ole Lukkoye zu gründen. Zu Rainy Season gehörte jedoch der Perkussionist Alexei Petrov, der bei einigen Aufnahmen des Dream of the Wind-Albums zu hören ist. Neben Bardashs dunklem Gesang bei zwei Stücken des Albums finden sich weitere zwei Stücke mit weiblichen Gesang (Natalia), der gelegentlich an die frühen Aufnahmen von Inna Zhelannaya' Alliance erinnert. Konstituierend für die 10 Titel ist einerseits Lavrinenkos Bassspiel und anderseits Bardashs analoge Keybords. Neben elektrischer Gitarre, Percussions ist besonders der Einsatz von Blassinstrumenten (Sax, Trompete) und Cello hervorzuheben. Schon das Instrumentarium legt nahe, dass dies ein Art-Rock Album ist, bei dem jedoch weniger das “Akademische” als vielmehr das “Atmosphärische” bzw. das “Improvisatorische” im Vordergrund stehen.

Einen Eindruck vom Schaffen des Licht- und Videokünstlers Vadim Kouzenkovs bietet der Multimedia Track zu dem Titel Ikar's Flight von 1990, der auf der CD enthalten ist. Kouvenkov ist festes Mitglied bei Ole Lukkoye und ist für die visuellen Effekte während der Konzerte zuständig.

Das Konzept des Albums stammt vom langjährigen Freund der Gruppe Yuri Elik, der auch für die Auswahl der Live-Tracks für die beiden in Russland veröffentlichten Live-Alben zuständig war. Elik sammelte und restaurierte liebevoll diese alten Aufnahmen und präsentierte sie als CDR dem Bandleader Bardash zum Geburtstag von einer Veröffentlichung war damals noch nicht die Rede. Bardash musste noch einige Jahre älter werden bis Dream of the Wind im Sommer 2003 offiziell veröffentlicht werden konnte.

Neben Ole Lukkoyes zweitem Album Toomze von 1996 (die erste westliche Veröffentlichung der Gruppe) ist Dream of the Wind die zweite Veröffentlichung von Ole Lukkoye auf dem Lollipoppe Shoppe Label.

Lollipop Shop